Gwelf

Larry McDougall ist ein kanadischer Künstler, der offenbar schon lange davon geträumt hat, einen Band „Herr der Ringe“ oder „Wind in den Weiden“zu illustrieren. Weil sich beides aber nicht ergab, hat er jetzt entschieden, einfach selbst eine Welt zu schaffen, die genau das enthält, was er an Fantasy so liebt.

Und was soll ich sagen, ich glaube ich liebe ähnliche Sachen!

Gwelf ist also belebt von humanoiden Tierwesen, was immer gut ist! Die Auswahl finde ich dabei besonders schön. Ottermenschen und Meisenmenschen, wie cool ist das denn bitte? Außerdem gibt es auch düstere Gestalten, sein Twitterfeed bietet auch immer wieder Raben- und Geiermenschen, die ganz schön gruselig sind…. Und offenbar spielen auch Untote in irgendeiner Form eine Rolle, das hat er an einer Stelle angedeutet.

Das ganze Buch wird als Reiseführer durch Gwelf aufgezogen: wo trifft man wen, wo ist es gefährlich, was lohnt sich anzuschauen…? Und Larry McDougall hat schon verraten, dass es kein eigenes Rollenspiel wird, sich in seinen Augen aber als Quellenbuch eignen wird, und ich könnte nicht zuer stimmen!

Der Kickstarter befindet sich hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.