Videospiele ernstnehmen

Ich bin gerade wieder aufgeregter rund um Videospiele, hab gerade mehrere Sachen die mir aktuell Freude bereiten oder auf die ich mich freue, aber vor allem bin ich durch Twitter gerade mehr in einer Blase, in der ich mehr mitbekomme, dass das ja alles Menschen sind! Kreative Menschen widmen sich 1 bis 7 Jahre einem […]

weiterlesen

Hello World?

Am Samstag zieht bei meiner Mutter eine sogenannte 24h-Kraft ein, also eine Pflegekraft aus Polen. Ich bin mit dieser Lösung einerseits ein bisschen unzufrieden, weil sie innereuropäische Lohnunterschiede ausnutzt, um in einem reichen Land eine gesellschaftliche Aufgabe an Fachkräfte aus einem ärmeren Land zu delegieren, und fühle mich eher gezwungen zu dieser Lösung, weil es […]

weiterlesen

Kino

In letzter Zeit war ich öfter mal im Kino (Shoplifters, Spider-Verse, Fantastische Tierwesen II), und ich schätze Kino sehr. Ich hab mal einen Geburtstag auf der Bielefelder Filmhaus-Party gefeiert, und seitdem war ich mit den Lichtwerkern freundschaftlich verbunden, hab ein paar Sommer im Open-Air-Kino gearbeitet, ich mag das alles. Die Leute sind nett und lieben […]

weiterlesen

No Man’s Sky

No Man’s Sky ist schon von 2016, und ich habe dem Release damals regelrecht entgegen gefiebert… Bei meinem Papa hatte ich so mit 11 Bücherregale voller Science Fiction und Fantasy entdeckt, mit den dazugehörigen Coverillustrationen (schön zu sehen auf dem nostalgischen Twitter-Account 70s Sci-Fi Art). Diese Bücher waren der Anfang für meine Faszination mit Fantasy […]

weiterlesen

Einmal Herz, immer Herz

In der angeblichen deutschen Netflix-Konkurrenz Babylon Berlin (ichsachma: Hmjoa, gut aber nicht umwerfend) spielt eine Schauspielerin (Liv Lisa Fries) mit, die mich an eine Frau erinnert, in die ich vor über 10 Jahren verliebt war. Der Mund, die Frisur, der irgendwie französische Charme, zugleich ein bisschen spröde, ein bisschen lasziv, ein bisschen sportlich… Toll. In […]

weiterlesen

Dementia Teachings I

Long time no see! Ich hab Lust mehr über Demenz zu schreiben, darüber wie es ist, für einen anderen da zu sein, der den Verstand verliert, aber dummerweise ist es genau eine Aufgabe, die Zeit einnimmt – durch tatsächliches Kümmern oder auch durch Sorgen. Heute Nacht lag ich ne Stunde wach und hab mir Sorgen […]

weiterlesen