Neue Dinge für 2021

Folgendes würde ich 2021 eventuell gern lernen, entwickeln oder erleben (ich bleibe bewusst vage, weil es eben keine Vorsätze werden sollen, sondern eher eine Momentaufnahme vom Silvesterabend, was mich jetzt gerade interessiert):

  • Digital kolorieren lernen – ich folge auf Twitter phantastischen Künstlerinnen wie Djamila Knopf, Loish oder Cyarin, und alle betonen immer mal wieder, dass es Übung ist, wie man besser wird. Zeichnen konnte ich mal, bin aber aus der Übung, und meine Hypothese ist, dass digitales Kolorieren das Ganze wieder beleben könnte.
  • Layoutprogramme bedienen können (wie zB Scribus) und mit ihnen ein cooles Zine entwerfen oder so. Rollenspielbücher sehen oft so umwerfend aus, und um das auch nur ansatzweise hinzukriegen, muss man das Programm bedienen können.
  • Ein Blender-Tutorial machen, um zu lernen wie man 3D-Grafiken macht. Blender ist kostenlos und es gibt richtige Filme, die nur in Blender entstanden sind! Mir würde aber für 2021 das Donut-Tutorial reichen.
  • Mein Italienisch verbessern und mein Französisch verbessern. Im Italienischen bin ich so auf B1-Niveau, französisch kann ich eigentlich gar nicht. Immer mal wieder kann ich mich nicht entscheiden, wo ich weitermachen will (so auch jetzt) und mache dann gar nichts. Daher jetzt einfach mal das Ziel: In beiden einen Grundwortschatz drauf haben. Hund, Katze, Maus, Essen, Trinken und halt noch so 350 andere Worte. Eins pro Tag.
  • Besser Discgolf spielen. DDC ist ja mein eigentlicher Scheibensport (da wäre ich gern auch wieder besser, mein letztes Jahr war katastrophal), aber in 2020 war Discgolf auch wichtig, weil man es auch ohne Gruppen spielen kann. Vor kurzem dieses Video hier gefunden (tiefer Einblick in das, was man am Anfang braucht), ich will gern ne vernünftige Rückhand werfen und würde eigentlich auch gern die 90m knacken bei meinem Drive.
  • Einen Halbmarathon zu joggen wäre ganz famos. Nachdem die Ärzte mir 1998 einen Knorpelschaden in beiden Knien bescheinigt haben, war Ausdauersport, und insbesondere Joggen, bei mir ziemlich von der Liste der Dinge gestrichen, die bei mir im Leben eine Rolle spielen könnten, AAABER mit viel Zuspruch von zwei wichtigen Menschen und guten Laufschuhen sah das dann doch anders aus, und nun bin ich im November insgesamt 100km gejoggt und es ging eigentlich ganz gut. 12 am Stück gehen auch, jetzt also noch ein bisschen die Strecke erhöhen… und dafür natürlich (a) mehr Zeit pro Lauf einplanen und (b) mehr Zeit für’s Training, also 3x die Woche… mal gucken mal gucken!

Mal sehen wie’s läuft! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.